Ursachen

Atemwegsstörungen führen zu großer Unsicherheit der Betroffenen, sie haben akute Angst um ihr Leben. Panik verstärkt allerdings die Atemnot, versuchen Sie daher die Person zu beruhigen!

Fremdkörper

Beurteilung des Schweregrades
Effektiver Husten Ineffektiver Husten
Betroffenen ermutigen zu husten Laufende Beobachtung, ob sich die Verlegung löst oder der Husten ineffektiv wird Betroffener bei Bewusstsein: Abwechselnd 5 Rücken-schläge und 5 Oberbauch-kompressionen (Brustkorb bei Säuglingen, Oberbauch bei Kindern über 1 Jahr) bis sich die Verlegung löst oder der Betroffene bewusstlos wird Betroffener ist bewusstlos: 30 Herzdruckmassagen 2 Beatmungen

Wenn die betroffene Person bewusstlos wird, lassen Sie sie vorsichtig auf den Boden gleiten und schicken Sie jemanden, um Hilfe zu holen. Beginnen Sie sofort mit der Wiederbelebung!

Massnahmen

Vergessen Sie nicht, dem Betroffenen gut zuzureden um ihn zu beruhigen!

Sagen Sie ihm, was Sie gerade tun (auch bei Kindern) und dass Hilfe unterwegs ist.

Asthma Bronchiale

Bronchiole beim

gesunden Menschen

Verengte Bronchiole

beim Asthmatiker

Asthmaanfälle werden vor allem durch allergische Reaktionen, psychische Belastung und Kälte ausgelöst. Beruhigen Sie den Betroffenen und lassen Sie ihn möglichst nicht allein!

COPD/chronische Bronchitis

Der Betroffene soll sitzen und sich abstützen, denn das aktiviert seine Atemhilfsmuskulatur. Auch die Lippenbremse" (siehe "Symptome & Maßnahmen") kann bei Asthma und COPD hilfreich sein.

Vergiftungen

Selbstschutz geht immer vor Fremdschutz! Werden Sie selbst von z.B. giftigen Gasen betroffen, können Sie niemandem mehr helfen. Spezialkräfte sind für solche Situationen ausgebildet.

Brustkorbverletzungen

Sollte ein Fremdkörper im Brustkorb stecken, niemals entfernen! Nur vorsichtig und steril verbinden, der Gegenstand hält die Blutung auf bis die Rettungskräfte kommen.

Wirbelsäulenverletzungen

Bei Verdacht auf Wirbelsäulenverletzungen versuchen Sie den Betroffenen so wenig wie möglich zu  bewegen! Ist er jedoch bewusstlos, bringen Sie ihn vorsichtig in die stabile Seitenlage.

Lungenembolie

Atemstörungen sind immer ein lebensbedrohlicher Notfall! Nehmen Sie Anzeichen, Äußerungen

und Symptome ernst! Lassen Sie den Betroffenen nach Möglichkeit nicht allein!

TOP

Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs (ASBÖ)

Hollergasse 2-6, 1150 Wien

Telefon: +43 (0) 1 89145 313

Fax: +43 (0) 1 89145 185

E-Mail: schulung@samariterbund.net

Web: www.samariterbund.net

UID-Nr.: ATU 16370406

DVR-Nr.: 0047473

ZVR-Zahl: 765397518

Vereinsbehörde: Landespolizeidirektion Wien

Referat Vereins-, Versammlungs- und Medienrechtsangelegenheiten

Schottenring 7-9, 1010 Wien

Gestaltung/Autor: Natascha Sulz und Peter Palka/ Jürgen Grassl